Selbsthilfe

Oftmals ist es bei psychischen Störungen schwer genug, Hilfe von anderen Personen anzunehmen. Doch genauso wichtig ist es, mit einer belasteten Seele ohne Unterstützung durch den Alltag zu kommen! Der Weg zur Selbsthilfe ist gar nicht so einfach. Erst einmal muss man für sich selbst erkennen, welche Probleme das eigene Leben bereithält.

Wenn man diesen Schritt geschafft hat, werden weitere Überlegungen notwendig sein. Welche Verhaltensweisen, welche Charakterzüge und welche Situationen schränken mich in meinem Dasein ein? Wenn die Antworten auf diese Fragen gefunden sind, tut sich ein noch viel schwieriger Gedanke auf: Wie kann ich mir selbst helfen?

Der Weg zur Selbsthilfe!

In unserer Rubrik der Selbsthilfe schauen wir, ob wir gemeinsam mit Ärzten oder auch eigenständig in unserer Lebensweise zurechtfinden. Wie gestaltet sich die Suche nach dem perfekten Therapeuten? An wen kann ich mich wenden? Was kann ich in meinem Alltag selbst tun? All diese Aspekte werden hier ausführlich angesprochen.

Eine weitere, spannende Kategorie ist wohl unsere Buchvorstellung: Die Literatur kann dabei helfen, uns selbst zu erkennen. Was sagen Mediziner oder betroffene Personen zu meinen Symptomen? Mit einer Inhaltsangabe, bildlichen Darstellungen sowie einem direkten Kauflink möchten wir dir hilfreiches Lesewerk zur Verfügung stellen. So kannst du in Zukunft vielleicht schneller zur Ruhe finden und dich zurückziehen, sobald sich die Symptome wieder stärker zeigen!

Unsere Tipps für den Alltag gleichen unseren persönlichen Erfahrungswerten! Hierbei geht es nicht um  ärztliches Fachwissen und Verordnungen, sondern um die hilfreiche Alltagsbewältigung instabiler Persönlichkeiten! In diesen Punkten machen wir eines ganz klar deutlich: Diese Freizeitbeschäftigungen haben uns in unserer Lebensweise geholfen! Sportliche Aktivitäten, entspannende Massagen, Musik als Lebensgefühl oder schöne Erlebnisse auf Konzerten, Reisen oder in der Natur werden hier detailreich dargestellt. Auch das Zusammentreffen mit Tieren spielt für uns eine wesentliche Rolle. Natürlich können wir keine Garantie auf erfolgreiche Hilfe geben, aber vielleicht findest du so den ein oder anderen Punkt, der auch deine Seele ausbalancieren kann! Denn darum geht es hier schließlich: Wir müssen mit unserer psychischen Störung leben und trotzdem einen Weg finden, unsere Lebenszeit positiv zu verwenden! Ein gutes Gefühl für die eigene Person sollte stets vorhanden sein, auch wenn es die Krankheit noch so schwer macht!

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Stöbern und Entdecken – hoffentlich findest auch Du einen Weg zur Selbsthilfe!

Aufrufe: 544