Erwartungen

Mit Erwartungen sollte man stets vorsichtig sein. Eine instabile Persönlichkeit hat meistens eine perfektionistische Veranlagung, da die negativen Symptome des eigenen Krankheitsbildes übertrumpft werden müssen. Diese Forderungen stellen wir dann nicht nur uns selbst, sondern auch anderen. Insbesondere in einer Beziehung sollten die Erwartungen an uns und unserem Gegenüber gut durchdacht sein.

ErwartungenDer Wunsch nach dem perfekten Lebensabschnitt

Wenn wir jemanden gefunden haben, der uns vollständig akzeptiert, wollen wir die totale Perfektion erreichen. Alles, was im Leben und in der Liebe mit anderen Personen zuvor scheiterte, muss nun ein einziger Mensch kompensieren. Unsere Eltern schenkten uns keine Zuneigung – umso mehr wünschen wir uns diese von dieser einen Person. Unser Ex-Partner hat uns belogen und betrogen – umso mehr verlangen wir eine 100%ige Ehrlichkeit und viele Beweise der Treue. Bisher hat niemand mit uns unsere Interessen und Freizeitaktivitäten geteilt – umso mehr muss unser Lebensgefährte es tun. Diese Beispiele könnten wir noch weiter ausführen. Doch wie du siehst, herrscht überall ein schmaler Grad, wenn man etwas verlangt, etwas will und sich etwas wünscht.

Das kann uns bei Nichteinhaltung nicht nur dauerhaft enttäuschen, sondern auch unseren liebsten Mitmenschen einschränken. So wie wir ein spezielles Innenleben besitzen, hat auch unser Partner seine eigene Persönlichkeit. Sicherlich stellen wir diese Anforderungen nicht mit voller Absicht, jedoch sollte jeder Wunsch oder jede Vorstellung vorab durchdacht sein. Wir dürfen keine Denkweise in Schwarz und Weiß entwickeln: Wenn unser Gegenüber unsere Forderungen erfüllt, wird er hochgelebt – wenn er sie nicht erfüllt, stehen wir mit einer verachtenden Enttäuschung hinter ihm. Solch ein Zusammenleben ist mehr als ungesund und führt meist zu Streitigkeiten.

Diese Erwartungen zu unterbinden, ist aber oftmals gar nicht so leicht – eben weil wir sie auch an uns selbst haben. Oftmals haben wir in unserer Vergangenheit soviel erlebt oder vermisst, dass wir nun darauf hoffen, das unser neuer Lebensabschnitt all dies perfektionieren kann. Doch das wird sicherlich nicht funktionieren. Wir legen diese Last auf jemandes Schultern, welche all das höchstwahrscheinlich gar nicht tragen können. Vielmehr sollten wir mit den Kleinigkeiten zufrieden sein – denn auch so kann uns unser Gegenüber glücklich machen!

Wenn auch Du eines dieser Gefühle oder gar gleich mehrere im Alltag wahrnehmen musst, kannst du gern einmal unter unsere Selbsthilfe schauen! Vielleicht gibt es einen Punkt, der dein Inneres schneller ausbalancieren kann!

Aufrufe: 66